Navigation: Home Portrait

Portrait

 

Was ist Arbeits- und Organisationspsychologie?

Die Arbeits- und Organisationspsychologie (A&O-Psychologie) verstehen wir als eine theoretisch begründete und empirisch ausgerichtete wissenschaftliche Disziplin, deren Ziel es ist, wissenschaftlich fundierte und praktisch relevante Antworten auf Fragen zu geben, die für die Organisationen und die darin arbeitenden Menschen nützlich sind. Wesentliche Erkenntnisgrundlage ist dabei die theoriegeleitete, empirische Erforschung von Arbeits- und Organisationsprozessen auf gesellschaftlicher Ebene, der Ebene von Organisationen, von Gruppen und auf individueller Ebene.

Die A&O-Psychologie ist neben der "Klinischen Psychologie" und der "Pädagogischen Psychologie" das dritte große Anwendungsfach im Hauptstudium des Psychologie Diplomstudiengangs. Wichtige Grundlagendisziplinen für die A&O-Psychologie sind die Allgemeine Psychologie (Denken, Fühlen, Handeln, Motivation), die Differentielle und Persönlichkeitspsychologie (unterschiedliche Merkmale/Eigenschaften von Personen), die Entwicklungspsychologie (Stabilität bzw. Veränderbarkeit von Merkmalen im Lebens- bzw. Berufslauf), die Sozialpsychologie (Erleben und Verhalten in Gruppen) sowie die Psychophysiologie (z.B. psychische und physische Belastungen bei der Arbeit). Darüber hinaus hat die A&O-Psychologie viele interdisziplinäre Bezüge, so dass für praktisch tätige Psychologinnen und Psychologen Grundkenntnisse aus anderen Wissenschaftsbereichen (z.B. Pädagogik, Volks- und Betriebswirtschaft, Sicherheitstechnik, Soziologie, Jura,) sehr nützlich sind.

Wechselseitiger Austausch von Theorie/Wissenschaft, betrieblicher Praxis und Lehre

Nach unserem Verständnis von Arbeits- und Organisationspsychologie sollten Theorie/Wissenschaft, Praxis und Lehre in einem permanenten wechselseitigen Austauschverhältnis stehen. Weder eine der Praxis ferne Wissenschaftskonzeption aus dem Elfenbeinturm noch eine allzu pragmatische Anwendung von Rezepten halten wir deshalb für angebracht.

Das von uns eingerichtete Kompetenzzentrum für Fortbildung und Arbeitsgestaltung – KomFor - koppelt deshalb Wissenschaft und Lehre mit Fortbildung und Dienstleistung, um den gestiegenen Anforderungen der betrieblichen Realität Rechnung zu tragen. Im Kompetenzzentrum werden darüber hinaus aktuelle Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt beobachtet und ausgewertet, um für die Praxis neue Dienstleistungen und Seminare zu entwickeln. Vorträge, Workshops und Seminare für unterschiedliche Zielgruppen sind dazu geeignet, den detaillierten Bedarf mit den Entscheidern der Unternehmen abzustimmen.

A&O-Psychologie als anwendungsorientierte Gestaltungswissenschaft

Für die A&O-Psychologie als anwendungsorientierte Gestaltungswissenschaft hat die Entwicklung von Gestaltungs- und Transferkompetenz bei uns einen hohen Stellenwert. Deshalb ist es uns wichtig, neben der Vermittlung theoretisch und wissenschaftlich-fundierter Erkenntnisse auch Möglichkeiten zu deren Umsetzung in konkrete betriebliche Gestaltungsmaßnahmen aufzuzeigen und mit den Studierenden auch in betriebsnahen Projekten zu erproben.